Warum schweißt man Aluminium mit Wechselstrom

Warum schweißt man Aluminium mit Wechselstrom

 

 

Schweißfan sei gegrüßt, Thema warum Schweißt man Alu mit Wechselstrom?

 

Die einfachste Erklärung ist das der Wechselstrom die Eigenschaft hat die zu Schweißende Fläche zu Reinigen und die Oxidschicht aufsprengt die bei Aluminiumteilen vorhanden ist.

 

 

Das erkennt man nach dem Schweißen sehr gut daran, das neben der Schweißnaht so ein kleiner weißer Rand entsteht.

Beim Zünden des WIG Schweißbrenners kann man es natürlich, bei genauem hinschauen auch sehen.

Beim Wechselstrom Schweißen ist die Wolframelektrode (WIG Nadel) sowohl Anode als auch Kathode.

 

 

 

Aluminium Schweißt man am besten mir einer grünen Wolframelektrode. Diese wird wenn man eine neue nimmt beim Zünden an der spitze rund , eine sogenannte Kalotte.

Bei Wechselstrom sprechen wir von dem AC Modus, der am Schweißgerät eingestellt werden muss.

Im DC Modus in dem man z. B. Edelstahl und Stahl schweiß, werdet ihr es schwer haben Aluminium zu schweißen.

 

 

 

 

 

 

 

 

AC/CA Schweißgerät:

 

 

 

 

 

 

grüne Wolframelektrode:

 

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

So dann hoffe ich mal, ich konnte dir mit dem Beitrag etwas weiterhelfen. Ich würde mich sehr über dein Feedback freuen. Und wenn du mehr über das Thema Schweißen erfahren und sehen möchtest,dann schau doch mal auf unseren Kanälen vorbei. Dort geht es täglich um das Thema Schweißen.

 

 

10 Wigschweißer Tipps

KOSTENLOS sicher dir die PDF JETZT

 

 

 

 

‍Hier kaufe ich meine Schweißsachen

 

 

 

 

5% Sparen auf Schweißtische & Zubehör

Code: aluloeffel5

 

 

 

  10% Sparen auf deine Nächste Gasbestellung

 

 

 

 

Schweiß Workshop Jetzt Klicken

 

 

 

 

                         

Related posts

Aluminium Schweißkurs

by erik
9 Monaten ago

Schweißen ohne Absaugen

by erik
10 Monaten ago

Schweißgerät für dünne Bleche

by erik
8 Monaten ago
Die mobile Version verlassen